Freitag, 26. Oktober 2012

Casual Friday No. 13






wie gut, dass diese Woche rum ist!!!!


Note für diese Woche: 4-5

Song der Woche: "Where is my mind" von den Pixies


Was war das den für eine Woche? Ich wusste zwar schon am Wochenende, dass diese Woche nicht ganz so einfach werden würde, aber dass es dann so blöd wird war mir nicht klar.

Aber mal von Anfang an. Am Samstag war die Welt noch mehr als in Ordnung. Es war der erste Samstag seit 4 Wochen, dass ich mal nichts vorhatte und mit niemandem verabredet war. Ein tolles Wochenende, um sich zu entspannen und zu lesen, richtig? Falsch! Denn um Viertel nach 7 am Samstag morgen wurde meine Nachbarin eine Etage tiefer aktiv, wie ein Hamster im Rad und dachte sich wohl, es wäre der perfekte Tag, um früh das Haus zu verlassen. Also machen wir ordentlich Krach in der eigenen Wohnung und knallen dann die Haustür so zu, dass alle anderen Bewohner senkrecht im Bett stehen. Wirklich sehr rücksichtsvoll!

Wenigstens gab es am Samstag aber auch ein paar schöne Momente, denn das Wetter bei uns war wirklich umwerfend schön und ich habe die letzten warmen Sonnenstrahlen wirklich mehr als genossen. Als ich dann auch noch ein Brief vom Finanzamt in meinem Briefkasten fand war der Tag perfekt, denn ich habe mitgeteilt bekommen, wie viel ich als Steuerrückzahlung bekommen werde und das reicht auf jedenfall für einen schönen Wintereinkauf.

Doch damit war das entspannte Wochenende auch schon wieder vorbei, denn ich dachte, es wäre vielleicht an der Zeit, sich mal mit der privaten Ablage zu beschäftigen und das hat dann tatsächlich sehr viel mehr Aufwand bedeutet, als zu Anfang gedacht. Irgendwann hatte ich dann keine Lust mehr, was bedeutet, dass auf meinem Sofa im Moment keiner sitzen kann, weil meine Ablage darüber verteilt ist. :-)

Die restliche Arbeitswoche war eher nervig, denn sämtliche europäische Direktoren unserer Firma, sowie der oberste Boss und sein Sohn sind bei uns in der Firma eingefallen und haben uns mächtig auf Trab gehalten. Wie es immer so ist: "Immer auf die Kleinen und immer auf den Kopf". Da schaffte es sogar einer der Direktoren mir den Tag schon um Viertel nach 8 zu versauen. Das ist neuer Rekord!

An den Abenden zuhause konnte ich mich leider auch nicht richtig entspannen, denn immer, wenn ich etwas zu Ruhe kam fingen diese "Scheinzahnschmerzen" an, von denen ich euch ja schon erzählt habe. Da war an Lesen oder Ähnliches so gar nicht zu denken.

Heute früh hatte ich dann endlich einen Zahnarzttermin und war auf das Schlimmste vorbereitet. Und was erfahre ich? Mein Zahn hat wahrscheinlich eine Erkältung! Ja, so etwas gibt es tatsächlich. Mit dem Zahn an sich ist alles in Ordnung. Kein Loch - kein gar nichts. Aber er kann immer mal wieder wehtun. Zwar nicht schlimm, aber es ist etwas merkwürdig. Das Ganze soll aber wohl nach ein paar Wochen wieder von selbst weg gehen. Was für eine Erleichterung. Da kann ich jetzt auch wieder auf meine Bücher konzentrieren!

Heute war ich dann mit meiner Mutter und meiner Cousine in einem Einkaufszentrum unterwegs und wäre tatsächlich mehrfach fast von einer Eisenbahn überfahren worden. Nein, ich habe kein Fieber. In diesem Einkaufszentrum fährt eine Bimmelbahn, mit der man eine Runde durch das Einkaufszentrum drehen kann. Sehr intelligent ist das ja nicht, aber bitte.

So, dass war es von meiner chaotischen und etwas anstrengenden Woche.

Ich wünsche euch ein entspanntes und schönes Wochenende!

Tschuss

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ich hab mir gedacht ich tagge dich mal:
    http://julialiest.blogspot.de/2012/10/tag-10-reasons-to-fall-in-love-with.html

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Na dann hoffe ich mal der Rest des Wochenendes war besser. ;)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen