Freitag, 23. November 2012

Casual Friday No. 17






Note für diese Woche: 2+

Song der Woche: "Die schnellste Maus von Mexiko"


es ist Freitag und wie die meisten von euch wissen bedeutet das, dass ich wieder munter über meine Woche schnattere. Damit ich auch nichts vergesse habe ich jetzt angefangen mir zu den Büchern und den Casual Fridays Notizen zu machen und Ideen aufzuschreiben. Ich hoffe, man merkt es den Posts an. :-)

Die letzte Woche hat mit einem echten Brüller geendet - dank meiner lieben Mom (an dieser Stelle "Hallo Mama. Schön das du meine Posts liest!). Wir waren nämlich zusammen zum Wochenendeinkauf unterwegs und ich habe endlich mal daran gedacht mein Leergut mitzunehmen, welches ich dann auch brav im Kofferraum verstaut habe.

Als wir dann endlich auf dem Parkplatz ankamen meinte meine Mutter, sie wolle erst noch schnell tanken und dann einkaufen gehen. Soweit kein Problem, denn die Tankstelle liegt auf dem Gelände des Supermarktes.

Um Zeit zu sparen habe ich vorgeschlagen, dass ich während meine Mutter tankt schon mal mein Leergut zurückbringen kann. Bis zu diesem Punkt gab es auch kein Problem. Ich steige also aus dem Auto und habe gerade die Tür hinter mir zugemacht, als meine Mutter anfuhr und zwar MIT meinem Leergut im Kofferraum. Ich durfte mir dann also einen Einkaufswagen besorgen und bin fluchend, wie die Katzenlady von den Simpsons, quer über den Parkplatz in Richtung Tankstelle gewackelt. Aber wenigstens meine Mom hatte etwas zu lachen. *hrmpf*

Nun mal ein krasser Themenwechsel. Von blinden Passagieren hat sicher schon jeder von euch mal etwas gehört. Allerdings hatten wir diese Woche einen ganz besonderen Fall bei uns auf der Arbeit.

Wir haben eine Gerätelieferung aus Italien erhalten. Als dann unsere Techniker die Holzkiste öffneten entdeckten sie in einer Ecke eine kleine Maus. Das arme Ding muss wohl beim Hersteller in die Kiste gekrochen sein und hat sich unbewusst auf den weiten Weg nach Deutschland gemacht.

Die Kollegen haben versucht das arme Tier einzufangen, allerdings war es so verängstigt, dass es die Flucht durch unser Rolltor raus auf die gegenüberliegende Wiese angetreten ist.

Jetzt sitzt bestimmt irgendwo auf der Nachbarwiese eine kleine iberische Maus und friert sich sicher den Hintern ab. Sie kann ja bestimmt noch nicht mal die anderen Wiesenmäuse ansprechen, weil sie bestimmt einen Akzent hat und die hessischen Mäuse sie nicht verstehen. ;-)

Und was beweist uns das wieder? Wenn du denkst, es könnte gar nicht durchgeknallter werden, dann wirst du garantiert vom Gegenteil überzeugt.

Ich für meinen Teil werde mich jetzt mal in meine Murmeltier Boxxx zurück ziehen.



Ich wünsche euch allen ein schönes und entspanntes Wochenende.

Tschuss

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen