Dienstag, 15. Januar 2013

Weeks after Christmas

 
die liebe Vicky von Vickys Welt hat mich getaggt und dazu kann ich einfach nicht nein sagen.
 
Hier also ihre Fragen zum Thema:
 
Weeks after christmas
 
 
 
1. Jetzt ist die Weihnachtszeit vorbei. Bist du erleichtert oder traurig?
 
Da ich ja zur Weihnachtszeit immer zum Grinch mutiere bin ich schon sehr erleichtert, dass diese Zeit vorbei ist. Ich liebe es wirklich Zeit mit meiner Familie zu verbringen, aber leider ist Weihnachten zu einer solchen Konsumveranstaltung verkommen, dass mir der ganze vorweihnachtliche Stress gar nicht fehlt.

 
 
2. Bereust du es, dass du irgendetwas nicht zur Weihnachtszeit gemacht hast?
 
Eigentlich nicht. Ich habe Plätzchen mit meiner Cousine gebacken und Zeit mit meiner Familie verbracht. Ich wollte zwar noch auf den Weihnachtsmarkt in Heidelberg, was ich leider nicht geschafft habe, aber ich bereue nicht, dass ich nicht da war. Es gibt ja auch noch das nächste Weihnachten, da kann ich das dann nachholen.


 
 
3. Hast du immernoch Weihnachtsdeko rumstehen?
 
Ich sollte eigentlich ein dickes rotes Kreuz in den Kalender machen, denn ich habe es tatsächlich geschafft meinen improvisierten Adventskranz wegzuräumen. Das ist wirklich gut. Im letzten Jahr habe ich ihn erst gegen Ostern weggeräumt. Daher habe ich auch so gut wie keine Weihnachtsdeko. Da mein Baum schon sehr früh angefangen hat zu nadeln ist er auch schon am 27.12. rausgeflogen.


 
4. Gibt es einen weihnachtlichen Song, den du immer noch hörst?
 
Nein, gar nicht. Die weihnachtlichen Lieder, die ich höre, spiele ich tatsächlich auch nur in der Weihnachtszeit ab. Mit vielen verbinde ich eine bestimmte Erinnerung oder ein Gefühl, dass in diese Zeit gehört und darum höre ich diese Musik auch nur im Dezember.

 
 
5. Sind bei dir noch Plätzchen übrig oder sind sie auf "mysteriöse" Art verschwunden?
 
Ich habe tatsächlich noch ein paar Plätzchen übrig, aber die sind gut verpackt und können auch immer noch gegessen werde. Aber viele sind es nicht mehr. Die waren auch einfach zu lecker.

 
 
6. Organisiert sein ist ja nicht schlecht: Was hast du dir für nächstes Weihnachten vorgenommen?
 
Ehrlich gesagt gar nichts. Ich bin viel zu chaotisch und verpeilt, als dass ich meine Vorsätze bis Dezember beibehalten könnte. Das hat bisher noch nie geklappt. Auch dieses Jahr wird es wieder chaotisch und stressig. Das weiß ich jetzt schon.

 
 
7. Last but not least: Musstest du Geschenke umtauschen oder zurückbringen?
 
Glücklichweise nicht. Meine Familie und meine Freunden kennen mich so gut, dass sie genau wissen, was mir gefällt und was nicht. Darum muss ich weder etwas zurückbringen oder umtauschen. Was ein Glück für mich.
 
 
 
 
 Und wie ist es bei euch? Wie sehen bei euch die Wochen nach Weihnachten aus?
 
 
 Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche
 
Tschuss
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen