Freitag, 1. März 2013

Casual Friday No. 9/2013

 
 
 
Note für diese Woche: 3
 
Song der Woche: "I still remember" von Bloc Party
 
 
 
Es ist nicht nur wieder eine Woche, sondern auch wieder ein ganzer Monat zu ende. Und ich bin heilfroh, dass ich diese Woche überstanden habe.
 
Da ich mich letzte Woche brav auf meiner Couch herumgedrückt und mich erholt habe, hieß es diese Woche wieder ab an die Arbeit. Das wäre auch nicht ganz so schlimm gewesen, hätte mich nicht der Montagmorgen mit viel Schnee begrüßt. Mal wieder.
 
Ganz ehrlich, ich kann keinen Schnee mehr sehen! Ist denn ein bisschen blauer Himmel und etwas Sonne zu viel verlangt?? Wenn selbst der Nachrichtenfritze jeden morgen in der Wettervorhersage sagen muss, dass das Wetter genauso ist, wie schon die gesamte letzte Woche, dann kann man doch mal die Schnautze davon voll haben, oder??
 
Sehr goldig fand ich allerdings, als ich am Montag dann mit einem Kunden telefoniert habe und er mir sagte, dass selbst seine beiden kleinen Kinder keinen Schnee mehr sehen können. Das soll dann aber wirklich was heißen, wenn selbst die kleinsten Fans des weißen Niederschlags keine Lust mehr auf Schneemannbauen und Schlittenfahren haben.
 
Ich weiß sogar manchmal nicht was schlimmer ist, der Schnee an sich oder wenn er anfängt zu schmelzen und man dann durch grauen Brapsel latschen darf und krampfhaft versuchen muss nicht bei jedem Schritt auf die Nase zu fliegen.
 
Umso gelegener kam mir dann, dass es nach Montag nicht mehr geschneit hat. Allerdings frage ich mich immernoch, wo zum Teufel die von der Wettervorhersage versprochenen 6° C geblieben sind. Wenigstens habe ich der ganzen Sache nicht wirklich getraut und habe meine Handschuhe und meine Mütze mal noch nicht aus meiner Handtasche verbannt.
 
Vielleicht habe ich es ja schonmal erwähnt, aber ich friere sehr leicht und schnell. Umso schlimmer, das mein Schreibtisch direkt neben der Feuertür steht und dort immer die Kollegen zum rauchen verschwinden. Das bedeutet für mich mindestens einmal die Stunde Tür auf - kalte Luft rein. Noch besser wird es allerdings, wenn sich einer meiner rauchenden Kollegen mit jemandem im Büro unterhält und dann schön die ganze Zeit die Tür aufhält. Und dann haben diese Herrschaften auch noch den Schneid mich zu fragen, ob ich den frieren würde. Da hilft nicht mal bis 10 zu zählen um nicht laut loszuschreien.
 
Am Mittwoch sagte mir meine Kollegin dann, dass sie den Rest der Woche Urlaub nehmen würde. Soweit eigentlich kein Problem, doch leider hatten wir gestern Monatsabschluss und anscheinend hat irgendein Scherzkeks unseren Kunden erzählt, dass es ab nächste Woche keine Ware mehr geben würde und sie also jetzt noch schnell bestellen sollten. Wirklich tolles Timing! Und das dann alles alleine zu bewältigen plus den Monatsabschluss war nun wirklich keine einfache Angelegenheit. Irgendwie habe ich es aber doch hinbekommen. Völlig fertig mit den nerven, aber immerhin.
 
Ich bin also sehr dankbar, dass ich nur noch den Nachmittag durchstehen muss und dann endlich in mein wohlverdienstes Wochenende gehen darf.

Werde mich dann morgen gleich mal daran machen eure Gewinne auszulosen, damit ihr hoffentlich nächste Woche schon die Bücher in Händen halten könnt.

 
 Bis dahin wünsche ich euch ein schönes und entspanntes Wochenende!


Bis zum nächsten Mal

Tschuss

 

Kommentare:

  1. Halte durch, ich denke, dass es bald besser werden wird - wettertechnisch. Arbeitstechnisch kann ich dir das nicht versprechen. Ich habe auch so ein kaltes Büro und mein Chef dreht gerne mal übers WE die Heizung ab. Dann dauert es fast einen ganzen Tag, bis es wieder warm ist. Ich leide mit dir.
    Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lia,

      es scheint ganz so, als gäbe es noch mehr Leidensgenossinen. Das ist doch irgendwie beruhigend. Da kann man sich gegenseitig zum Durchhalten animieren.

      Wünsche dir einen schönen Sonntag.

      LG
      Sabrina

      Löschen