Freitag, 5. April 2013

Casual Friday No. 14/2013

 
 
Note für diese Woche: 3
 
Song der Woche: "Basket case" von Green Day
 
 
Die Osterfeiertage sind vorbei. Schade eigentlich, denn so ein paar freie Tage zwischendrin sind schon was sehr schönes.
 
 
Letzten Samstag habe ich mich brav schon früh morgens aus meinem gemütlichen Bett geschält und habe mich auf den Weg zum DM gemacht. Ich wollte bei den Ersten sein, um möglichst schnell alle meine Einkäufe zu erledigen bevor die halbe Stadt für die Samstagseinläufe dort einfällt.
 
 
Es hat was sehr entspanntes, wenn man durch einen fast leeren DM schlendern kann und vor aufgefüllten Regalen stehen und sich seine Sachen zusammen suchen kann. Das sollte ich vielleicht wirklich öfters machen.
 
 
Nachdem ich also alles besorgt hatte, was ich noch für die Ostergeschenke meiner Lieben gebraucht habe, habe ich dann den restlichen Samstag mit Waschen und Schoko-Crossies selbst machen zugebracht. Falls ich es noch nicht erwähnt haben sollte, ich bin ein recht chaotischer Mensch, was zur Folge hatte, dass meine Küche nach dem Schokodessaster aussah, als wäre eine Bombe explodiert. Ich habe es geschafft so ziemlich überall Schokolade hinzuschmieren einschließlich meines T-Shirts. Vielleicht hätte ich erst nach dieser Aktion waschen sollen?!
 
 
Montagmorgen hat mich dann mein Bruder abgeholt um mit mir und meinen Eltern in den Odenwald zu meinem Onkel und meiner Tante zu fahren. Dort feiern wir traditionell Ostern. Um die Autofahrt etwas angenehmer zu machen habe ich eine CD mit ein bisschen Musik zusammen gestellt. Das fand mein Bruder leider anfangs gar nicht gut, was zur Folge hatte, dass mir einige Male Motörhead und anderer Metall um die Ohren gedröhnt ist. Und das noch vor dem Frühstück! Als Alternative haben wir dann versucht einen passenden Sender im Radio zu finden und was schallt uns lautstark entgegen? "Das kleine Küken piept"! Solltet ihr dieses Lied nicht kennen könnt ihr es euch gerne mal auf You Tube anhören. Wenn ich die knapp 2:50 Minuten überlebt habt wisst ihr vielleicht auch, was danach für eine Stimmung im Auto geherrscht hat. Es war etwas zwischen entnervt, verdutzt und aggresiv. Schreibt mir doch mal, ob ihr das Lied kennt und wie ihr es findet. Gibt es da draußen noch andere Leidensgenossen, die kurz davor waren sich aus einem fahrenden Auto zu werfen?
 
 
Nach dieser musikalisch etwas anstrengenden Fahrt haben wir es aber irgendwie zu meiner Tante und meinem Onkel geschafft. Dort wurde ich dann erstmal angemessen von deren drei Hunden begrüßt. Zwei davon haben mir auf die Hose gesabbert und der dritte hat mich angeknurrt. So kann der Ostermontag doch gut beginnen. :)
 
 
Wenigstens hat aber das leckere Osterbrunchbuffet alles wieder gut gemacht. Jede Menge guter Sachen, an denen man sich überfressen konnte. Das war wohl auch der Grund, warum meine Cousinen, mein Bruder und ich uns anschließend die Hunde geschnappt haben um einen Waldspaziergang zu machen.
 
 
Auf dem Weg in den Wald kam uns ein Jogger entgegen, den der erst ca. 9 Monate alte Mastino Napolitano meiner Tante doch sehr interessant. Wer diese Rasse kennt, weiß. dass selbst die Welpen doch etwas größer und kräftiger geraten sind, als ein Dackel. Anscheinend hatte der Jogger angst mit einem Haps gefressen zu werden (auch wenn der Hund an der Leine war), denn er rannte so schnell an uns vorbei, dass er bestimmt eine Bestzeit unterboten hat.
 
 
Nach einem schönen, aber doch recht kalten Ostermontag, folgte leider eine neue Arbeitswoche, die wettertechnisch auch irgendwie noch nicht so richtig an Frühling erinnerte. Da es aber hoffentlich dieses Jahr nochmal warm werden wird, haben meine Mutter und ich uns am Mittwoch aufgemacht und den Werksverkauf von Langnese gestürmt, der bei uns ganz in der Nähe stattfindet. Richtig cool im wahrsten Sinne des Wortes. Tja, und was kauft man am besten bei Langnese?! Richtig: Duschgel und Bodylotion :)
 
 
Schaun wir mal, was das Wochenende für uns bringt. Hoffentlich Sonne und Temperaturen über dem Gefrierpunkt.
 
Ich wünsche euch ein schönes und entspanntes Wochenende!


Bis zum nächsten Mal

Tschuss

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen