Freitag, 20. September 2013

Casual Firday No. 36/2013




Note für diese Woche:  3

Song der Woche: "Ironic" von Alanis Morissette



Wieder Freitag und ich tue mich etwas schwer diese Woche zu benoten. Denn es gab einige wirklich tolle Momente und auch ein paar Momente, auf die ich gut hätte verzichten können.



Die Woche startete nämlich eigentlich sehr gut, denn meine Kollegin ist nach 4 Wochen Krankheit endlich wieder soweit fit und arbeitet wieder. Wenn das mal nicht gut ist.


Am Dienstag hatte ich dann Geburtstag. Allerdings habe ich "nur" im kleinen Familienkreis gefeiert, immerhin wurde ich ja nicht zum ersten Mal 21 ;).


Leider hat mein neues Lebensjahr nicht ganz so gut begonnen, wie ich es erhofft hatte.


Da meine Kollegin ja nun wieder da war, dachte ich mir, es wäre doch super ein langes Wochenende zu nehmen und habe deshalb für Donnerstag und Freitag Urlaub beantragt. Soweit so gut. Doch ich muss mir wohl leider am Mittwochabend den Magen verdorben haben und habe deshalb den gesamten Donnerstag krank auf der Couch verbracht. Das ist doch wieder mal mein Glück.


Für mein neues Lebensjahr habe ich mir aber vorgenommen nicht mehr soviel hier auf meinem Blog zu jammern. Nur auf meinem Blog! Meine Freunde und Familie müssen sich mein Gemecker auch weiterhin antun.


Sollte ich ab und an doch noch etwas wehleidig klingen, so seht es mir bitte nach. Ich arbeite dran.


Den Rest des Wochenendes werde ich vermutlich auf meinem Sofa verbringen und mich einkuscheln, damit ich am Montag wieder richtig fit bin.


Wie war denn eure Woche so? Gab es auch ein paar spannende Neuigkeiten in eurem Leben?


Ich wünsche ich euch ein schönes und entspanntes Wochenende!



Bis zum nächsten Mal

Tschuss

Sonntag, 15. September 2013

Casual Friday No. 35/2013





Note für diese Woche: 3-4

Song der Woche: "I'm walking" von Fats Domino



Eine weitere Woche ist vorbei und wo ich letzte Woche noch im Top rumlaufen konnte muss ich mich jetzt mehr einmuckeln, denn ohne Zweifel hat der Herbst bei uns Einzug gehalten. Besonders ist mir das am Dienstag Abend klar geworden, als ich zum Kochen (ich habe keinen Dunstabzug dafür aber ein großes Dachfenster) das Fenster aufgemacht habe. Man konnte die Herbstluft und die Kälte schon sehr gut riechen.


Glücklicherweise hatte ich diese "Erleuchtung" am Dienstag Abend und habe mich deshalb für Mittwoch auch etwas wärmer angezogen und war wirklich glücklich darüber, denn der Bus, mit dem ich morgens immer zur Arbeit fahre hatte leider eine Panne.


Beim Versuch eine Abkürzung über einen Parkplatz zu nehmen ist der kleine Sprinterbus leider an einer etwas abschüssigen Ausfahrt aufgesessen. Der Fahrer versuchte zwar noch das Auto irgendwie von der Stelle zu bringen, aber alles vor und zurück und alles an der Hydraulik gespiele nützte rein gar nichts. Nach einer Weile kam dem Fahrer die Idee, dass es vielleicht helfen würde, wenn die Fahrgäste aussteigen würden, was wir auch taten, nur leider hat auch dieser Lösungansatz nicht zum Erfolg geführt. Der Bus blieb wo er war.


Da mein Kollege, der morgens mit mir den Bus nimmt, und ich diese Woche alleine in der Abteilung waren mussten wir also anderweitig zuschauen, dass wir schnellstmöglich zur Arbeit kommen, denn die Kunden möchten ja trotzdem bestellen. Da blieb also nichts anderes übrig, als im Schweinsgalopp die knapp zwei Kilometer zur Arbeit zu laufen.


Ich kann nicht sagen, ob es am Karma meines Kollegen oder mir gelegen hat, aber obwohl es den Morgen über geregnet hatte blieb es für unseren Fußmarsch trocken. Keine viertel Stunde im Büro angekommen fing es dann an zu schüttet. Das nennt man dann wohl Glück im Unglück. Zumindest sind wir aber irgendwie auf der Arbeit angekommen.


Wenigstens kann mir jetzt aber keiner vorwerfen, dass ich mich an diesem Tag nicht ausreichend bewegt habe. Da gab es dann auch abends zum Nachtisch ein Stück Schokolade extra als Belohnung. :)


Am nächsten Tag stand der Sprinterbus aber wieder fahrtüchtig am Busbahnhof. Mein Kollege erzählte mir, dass der Bus wohl am Vortag abgeschleppt werden musste. Nur gut, dass der Fahrer dieses Experiment wohl niemals wieder machen wird.


Ist euch sowas auch schon mal passiert? Hattet ihr schon lustige oder kuriose Erlebnisse mit Bus und Bahn?


Ich wünsche ich euch ein schönes und entspanntes Wochenende!



Bis zum nächsten Mal

Tschuss

Freitag, 6. September 2013

Casual Friday No. 34/2013





Note für diese Woche: 5

Song der Woche: "Break Stuff" von Limp Bizkit


Ich hatte ja am letzten Freitag geahnt, dass diese Woche für die Tonne sein würde. Und ich hatte recht. Das kommt vielleicht nicht oft vor, aber diese Woche hätte ich, bis auf ein paar kleine Ausnahmen, wirklich getrost überspringen können.


Nachdem also am Montag die Inventur an stand, haben meine Kollegen und ich die restliche Woche damit verbracht Korrekturbuchungen zu machen, Artikel umzubuchen, neu anzulegen und umzurechen.


Wie ihr ahnt hatte ich da zeitweise doch recht viel zu tun und meine Geduld wurde zusätzlich noch auf die Probe gestellt, als 3 unserer Lageristen und ein Außendienstler sich dann um meinen Schreibtisch versammelten und alle gleichzeitig etwas von mir wollten. Ich habe mich wirklich gefragt, ob ich mittlerweile Mitarbeiterin an einem Bahnschalter bin und deshalb so viele Menschen anstehen.


Die nächste waren leider auch recht kurz, denn das Winzerfest hat am letzten Samstag angefangen und es gibt leider immer wieder Mitmenschen, die sich anscheinend dazu berufen fühlen Mitten in der Nacht ein einer ruhigen Gasse ein Länderspiel zu pfeifen und damit alle Anwohner wecken.
Auch gerne genommen, betrunkene halbstarke, die um drei Uhr nachts keinen besseren Zeitvertreib kennen, als mit voller Wucht gegen Garagentore zu rennen. Würde das Winzerfest noch eine Woche länger dauern hätte ich wahrscheinlich Tränensäcke, die ich in meine Schuhe stopfen könnte.


Gut das jetzt das Wochenende vor der Tür steht und ich mich etwas entspannen kann. Zwar steht morgen noch ein gründlicher Hausputz auf dem Plan, da ich einen Übernachtungsgast haben werde, aber abends ist dann ein Konzert und das Abschlussfeuerwerk vom Winzerfest angesagt. Hoffentlich kehrt danach dann etwas mehr Ruhe ein.


Wie war eure Woche denn so? Was tut ihr, wenn ihr einen total stressigen Tag hattet?



Ich wünsche ich euch ein schönes und entspanntes Wochenende!



Bis zum nächsten Mal

Tschuss